oberth-logo
Ihr direkter Kontakt zu uns
Telefon: 0381 - 87399065
Mobil: 0152 - 066 517 79



Konflikte erkennen und lösen

Konflikte begleiten unseren Alltag. Wir sind ihnen ausgesetzt und können sie mehr oder weniger lösen. Manchmal bringen sie uns in eine Sackgasse, so dass unsere Lebensqualität stark beeinträchtigt ist.

Das muss nicht sein! Es gibt klare Vorboten und Anzeichen für die Entstehung eines Konflikts. Ist der Konflikt schon entstanden oder droht die Situation zu eskalieren, erfahren Sie im Seminar, welche Verhaltensweisen schützend oder lösungsorientiert eingesetzt werden können.

Inhaltlich bekommen Sie einen umfassenden Einblick in die Konflikt-Thematik, wie folgt:

  • Entstehung
  • Entwicklung eines Konflikts:
    • Vorstufe
    • Auslöser
  • Phasen eines Konflikts
  • Umgang mit dem Konflikt
  • Reagieren auf den Konflikt
  • Erledigung des Konflikts

Sie lernen das in einer Konflikt-Situation besonders wirksame „Prinzip der positiven Umdeutung des negativen Verhaltens" kennen. Dieses befähigt Sie, auf das negative Verhalten Ihres Gegenübers ruhig zu reagieren, weil Sie Hintergrundwissen haben.

Anhand der vorgestellten „Bedürfnispyramide“ bekommen Sie Klarheit über Ihre erfüllten und noch offenen Bedürfnisse und es gelingt Ihnen, diese bewusst einzufordern.

Das Eisbergmodell führt uns zum Fundament der eigenen Werte, auf denen unser Verhalten aufbaut ist. Gibt man der eigenen Fundamentebene ausreichend Beachtung, werden Kräfte freigesetzt, die zur Konfliktlösung eingesetzt werden können. Durch Übungen in Kleingruppen und Nachbesprechungen eignen Sie sich ein gefestigtes Verhalten an und können damit in den üblichen Konflikt-Fällen sicher auftreten und aufkommenden Stress abbauen.

Umfang: 12 Unterrichtsstunden (3 x 3 Zeitstunden)

© 2020 Daniela Oberth
Institut für Trauma- und Konfliktbewältigung