oberth-logo
Ihr direkter Kontakt zu uns
Telefon: 0381 - 87399065
Mobil: 0152 - 066 517 79



Supervision bei Trauma

Einzeln

Jedes Trauma hinterlässt Spuren - leider nicht nur bei den Betroffenen, sondern auch bei den Beratern, Therapeuten, Erziehern, Lehrern, Sozialarbeitern und den vielen Helfern des Opfers: den Ärzten und Einsatzkräften, dem Rettungs- und Ermittlungsdienst.

Abhängig von der Intensität der erlebten Beteiligung machen sich kurz- oder langfristig Erschöpfungszeichen bemerkbar. Dadurch wird das Potential Ihres persönlichen und beruflichen Handelns geschwächt. Die körperlichen und seelischen Vorboten einer Mittraumatisierung oder Überarbeitung zeigen sich zwar, werden jedoch oft übersehen, nicht ernst genommen oder einfach gedanklich für „später“ aufgehoben. Wer so weitermacht, rutscht in den Risikobereich, der bis zu Burnout führen kann.

Wenn Sie sich angesprochen fühlen oder das Bedürfnis haben, Ihre Psychohygiene zu erneuern, melden Sie sich.

Wir machen eine Bestandsaufnahme Ihrer Verfassung, überlegen, ob all Ihre Stärken genutzt werden und wo gezielt Erholung eingebaut werden kann; denn nicht jeder kann ein halbes Jahr in der Südsee entspannen.

Sie werden in Ihrer aktuellen Lebenssituation ernstgenommen, unterstützt und gestärkt. Sie werden staunen, welche Möglichkeiten noch genutzt werden können.

Trauma – Supervision versteht sich als eine persönliche und berufliche Reinigung bei Überflutung der Anforderungen oder bildlich ausgedrückt, wenn die Wellen höher schlagen, als man schwimmen kann.

Team

Brauchen Sie als Team Supervision, kann Ihnen von dieser Stelle aus qualitativ hochwertige Unterstützung bei Ihrer Arbeit im pädagogischen und psychologischen Bereich zugesichert werden. Es besteht auch die Gelegenheit der Fallbesprechung in Ihrer Einrichtung.

Team-Supervision stärkt die professionelle Identität und erhöht die Zufriedenheit der Mitarbeiter. Sie zielt auf die Herstellung von Sicherheit und Vertrauen des Einzelnen im Team und wirkt vorbeugend gegen indirekte Traumatisierung durch das Aufdecken der Ressourcen. Hierbei wird ein hoher Stellenwert der Entlastung von traumatischen Stressreaktionen zugesprochen.

Eine gute Team - Supervision erkennt man an der anschließenden beruflichen Qualität im Umgang mit den anderen Menschen.

Angesprochen sind Teams aus psychosozialen Arbeitsfeldern, Träger freier Jugendhilfe, Kinderwohngruppen, Gesundheitsfachkräfte aus dem klinischen und außerklinischen Bereich (auch Hebammen).

© 2020 Daniela Oberth
Institut für Trauma- und Konfliktbewältigung