oberth-logo
Ihr direkter Kontakt zu uns
Telefon: 0381 - 87399065
Mobil: 0152 - 066 517 79



Weiterbildung

„Methodenkoffer in der Arbeit mit traumatisierten Menschen“

Zielgruppe

Mitarbeiter in der Kinder-, Jugend- und Erwachsenenarbeit, Ärzte, Therapeuten, Berater, SchulsozialarbeiterInnen, LehrerInnen, ErzieherInnen, Seelsorger, alle Interessierte.

Der Traumatisierte ist selten fähig, all das, was er erlebt oder gefühlt hat, in einem Gespräch auszudrücken. Oft fehlen die Worte, weil sich Bilder, Geräusche, ein Geruch oder ein Geschmack eingeprägt haben. Dann muss der Betroffene auf mehrere Ausdrucksmöglichkeiten zurückgreifen können, um das Ausmaß des Traumas wiederzugeben

Diese Weiterbildung bietet, nach einem kurzen theoretischen Überblick zum Thema Trauma, die unterschiedlichsten Zugangsformen mittels eines ausführlichen Methodenkoffers. Dadurch wird die Flexibilität in der praktischen Arbeit wesentlich erhöht. Vorgestellt werden:

  • Wichtige Grundsätze, die man immer präsent haben sollte
  • Kleinen Kommunikationsregeln mit großer Wirkung
  • Das Kompliment als positive Umdeutung
  • Auftragsklärung
  • Das Genogramm und die weiterführende Genogrammarbeit
  • Belastungslandschaft und Ressourcenlandschaft
  • Familienbrett und soziales Atom
  • Therapiepuppen
  • Malen oder Ausdruck des Geschehens durch Farben, gemalter Dialog, Mandalas
  • Scheibenwischer, sicherer Ort, Helfer
  • Tagebuch der Freude und „Was ich in 5 Jahren machen werde“
  • Gefühlsmonsterkarten
  • Arbeit mit Fotos, Musik, Märchen, Sprüche und kleinen Weisheiten

Alle wertvollen Anregungen, können Sie – in einem ausführlichen Begleithefter zusammen-gefasst – mitnehmen. Das erlernte Handwerkszeug befähigt Sie, Sicherheit im Umgang mit Traumatisierten zu bekommen. Die Methodenvielfalt ermöglicht zudem in der Beratung und Therapie jedem einzelnen, einen begehbaren Weg in der oft Labyrinth artigen Welt zu finden, weil die Handlungsmöglichkeiten auf beiden Seiten erweitert werden.

Gestaltungsformen

Vortrag, Gruppenarbeit, Fallbeispiele, praktische Übungen, Austausch, Reflektion.

Die Fortbildung ist auf 2 Tage ausgerichtet. Kosten sind zu erfragen. Die Fortbildung kann auch in Ihren Räumlichkeiten durchgeführt werden. Jeder erhält ein Teilnahmezertifikat.

© 2020 Daniela Oberth
Institut für Trauma- und Konfliktbewältigung